Monarchie verliert an Popularität

von Sören Padel

Nur noch 44 Prozent aller Schweden wollen König Gustav 16. Adolf haben – vor einem Jahr waren es noch 64 Prozent – 41 Prozent meinen, Kronprinzessin Viktoria solle sofort Staatsoberhaupt werden. Die Befürwortung der Monarchie sank innerhalb der letzten anderthalb Jahre von 74 auf 64 Prozent. Zwar gibt es damit immer noch eine beinahe-zweidritte- Mehrheit für die Erblichkeit des höchsten Staatsamtes, der Rückgang ist aber rasant. Hier dürften die jüngsten Skandale des an sich sehr populären Gustav 16 ihren Niederschlag finden.  Vielleicht ist er ja auch für ein so prüdes Land einfach zu lebenslustig. Viktoria könnte auf jeden Fall bei einer Übernahme von Papas Posten der Monarchie zu erneutem Aufschwung verhelfen, gilt sie doch als unverbrauchtes Blatt und wird nicht in Zusammenhang mit Bordellbesuchen oder Kontakten zum kriminellen Milieu gebracht.

 

http://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programid=83&artikel=4528585

Zurück